Installation - Polymyxa Graminis

Rauminstallation “Polymyxa Graminis”

Im Zentrum der Ausstellung “Von Mikro zu Makro” in der mstädtischen Galerie Sindelfinger befand sich die Rauminstallation “Polymyxa graminis”.

Der Titel verweist auf einen relativ harmlosen Bodenpilz, der an einen Elektronenmikroskopbild einer Gerstenwurzel fotographisch in einem wissenschaftlichen Institut festgehalten wurde. Die Abbildung einer solchen, in Wirklichkeit lediglich ca. 20 Mikrometer großen organischen Struktur, wurde für die Sindelfinger Ausstellung etwa dreihunderttausendfach vergrößert und als Deckenbild in die in dem Galerieraum vorhandener Lichtkassetendecke installiert.

In der Rauminstallation “Polymyxa Graminis” bleibt es jedoch nicht nur bei der tausendfachen Vergrößerung und der Zweidimensionalität des ursprünglichen Objektes. Durch die Installation erhalten Strukturen des flachen Deckenbildes räumlichen Bezug zu Marmorsteinen, die von der Decke hängend, über dem Zentrum des Galerieraumes schweben.

 

 
Nicole Weyandt - Tanzperformance Asteroiden  

 

 

Zur Eröffnung der Ausstellung "Vom Mikro zu Makro" führte die Tänzerin Nicole Weyandt eine Choreographie mit dem Titel "Asteroiden" auf, die sie gemeinsam mit Michael Deiml im Kontext dieser Rauminstallation erarbeitete.

 

 

 

 

Die Tanzperformance wurde durch zeitgenössische Klavierkompositionen, der in München lebenden Komponistin Konstanzia Gourzi, begleitet.